Montag, 11. März 2013

FAQ, Tipps und Tricks Bs As

Oft werden mir die gleichen Fragen gestellt, wenn Leute nach Buenos Aires anreisen. So nach dem 2. Mail hab ich mir nun überlegt, dass ich diese Infos besser auf meinem Blog publiziere und dann jeweils nur noch den Link verschicke.

Es ist zu erwähnen, dass gewisse Informationen natürlich ganz aus Sicht des Betrachters sind und ich hier meine eigene Meinung kundtue (z. B. welche Zone in Bs As). Bitte also nicht als bare Münze nehmen, bzw. auch andere Blogs und Reiseführer konsultieren.

Wievel Geld und welche Währung soll ich mitnehmen?

 

Kurze Antwort:

Möglichst viele Dollars. Denn wenn du hier Dollar wechselst (Graumarkt), kriegst du für 1 CHF ca. 2.50 Pesos mehr (statt 5 ca. 7.5 Pesos). Stand: 07. März 2013
Die Limite ist bei 10'000 US$.



Lange Antwort:

Der Dollar-Wechsel wurde von der Regierung eingeschränkt um die Inflation einzuschränken bzw. zu vertuschen. Das bedeutet, dass hier ansässige Personen nur unter sehr komplizierten Umstände Dollar erhalten können und auch nur einen gewissen Betrag. Touristen zum Beispiel dürfen für jeden Tag, den sie im Ausland verbringen nur 70-100 Dollars wechseln. Keine Ahnung wie das genau geprüft wird, ist aber bestimmt ein rieser Papierkrieg.

Aufgrund dieser Einschränkungen gibt es für die Dollars ein Schwarzmarkt oder nennen wir diesen vielleicht besser Graumarkt, denn irgendwie wird dieser Markt von der Regierung toleriert. In den Zeitungen wird sogar der inoffizielle Kurs ("Dollar blue") ebenfalls publiziert.

Das Geld kann also in inoffiziellen Wechselstuben so zu sagen im "Hinterzimmer" gewechselt werden. Die bekanntesten sind in der Calle Florida (Einkaufsmeile im Zentrum). Von diversen Ecken hört man wie Personen Dollar-Wechsel flüsternd anpreisen. Die Polizei steht oft nur unweit davon entfernt.

el dólar blue


Hier einige Infos von anderen Webseiten / Blogs. Ich habe diese Infos aus dem Internet und anhand mündlicher Überlieferungen von Argentinier und nicht von offizieller Seite.

President Cristina Fernández imposed currency exchange controls last year which have since been tightened considerably. Buying dollars and other foreign currency is virtually banned. Argentines travelling abroad must request AFIP approval to purchase dollars at the official rate. Travellers are usually sold 70-100 dollars for every day they will spend abroad.                                    mercopress.com

Is there a limit on the number of dollars or Euros that a foreign tourist can bring in? 

Yes, $10,000 per person. Customs cannot do or say anything if you enter the country with up to $10,000 (or its equivalent in another currency). It is completely legal.             blog.argentravel.es

Auf wieviel belaufen sich die flexiblen Ausgaben in Bs As?


Ich habe einen durchschnittlichen Tagesverbrauch von ca. 200 Pesos / 40 CHF, jedoch OHNE Unterkunft (Stand März 2013). Es lässt sich problemlos günstiger Leben, doch es kommt halt immer auf den Standard darauf an (Ausgehen, Bier, auswärts Essen,...).

Hier einige typische Beispielbeträge (Stand März 2013):

  • 25 Pesos: günstiges Mittagessen bestellt oder zum mitnehmen (Buffet)
  • 40 Pesos: 1L Bier im Restaurant
  • 9 Pesos: 1L Bier im Laden (Quilmes)
  • 100 Pesos: gutes Stück Fleisch / Abendessen im Restaurant
  • 1.70 Pesos: Busfahrt Mittelstrecke
  • 2.50 Pesos: Metrofahrt
  • 50 - 100 Pesos: Eintritt Disco (Sehr unterschiedlich, oft mit Konsumation, früh erscheinen oft Gratis)
  • 160 Pesos: Eintritt "normales" Fussballspiel Seitentribühne, Balkon (Bsp.: San Lorenzo)

Wie komme ich sicher vom Flughafen Ezeiza ins Zentrum von Bs As?


Am einfachsten kommt man mit dem Taxiservice "Taxi Ezeiza" vom Flughafen ins Zentrum. Kostet ca. 220 Pesos, bezahlt wird jedoch gleich im Flughafen selber. Der Service ist zuverlässig und man kann ohne Verzögerungen gleich zur Unterkunft (Tür zu Tür).
Hier der Link, hat auch ein Bild vom Schalter, damit man gleich weiss wie dieser aussieht:
http://www.airportbuenosaires.com/transportation-from-ezeiza.html

Oft bieten Hotels, Hostels und Schulen ebenfalls ein Shuttletransfer an. Grundsätzlich sind diese bestimmt auch sicher. Doch habe auch schon gehört, dass dann der Chauffeur nie am Flughafen angekommen ist, da er eine Panne hatte. Zudem müssen evtl. zuerst andere Gäste "abgeladen" werden je nachdem wer näher zum Flughafen wohnt. Mit Taxi Ezeiza spart man sich diese Unanehmlichkeiten.

Wie komme ich sicher vom Flughafen Jorge Newbery (Aeroparque) ins Zentrum von Bs As?


Vom Flughafen Jorge Newberry bleibt nichts anderes Übrig als ein normales Taxi zu nehmen. Doch unterdessen sind die "normalen" Taxi eigentlich auch sehr zuverlässig und sicher, vorallem Tagsüber. Man muss einfach darauf achten, dass sie den Taximeter einschalten. Oft wird für Gepäck noch etwas berechnet (ca. 5 Pesos pro Koffer). Vom Flughafen Newbery nach Palermo zahlt man ca. 50 Pesos.

Was darf ich nicht vergessen, an was könnte es mir fehlen in Bs As?


Dies ist nun hauptsächlich eine Antwort für schweizer, da ich halt schweizer bin.
Was ich mitgenommen habe / Was mir gefehlt hat:
  • Aromat
  • weiche Zahnbürste, falls empfindliches Zahnfleisch
  • Zahnpasta, in Bs As ist die Auswahl nicht gross und mir scheint, dass hier Weiss wichtiger ist als gesundes Zahnfleisch und Zähne...
  • Medikamente und Salben, falls man spezielle "Bedürfnisse" hat
  • Ausland Umstecker: Oft passt der 2-Polige CH-Stecker der 3-Polige jedoch nirgends.

Wo soll ich ein Hotel/Hostel suchen / Welche Zone ist in Bs As zu empfehlen?


Dies ist definitiv Geschmackssache. Hier eine kurze Beschreibung der Zonen und dann mein persönlicher Tipp.



Bs As Zonen (Stand März 2013) auf einer größeren Karte anzeigen

Palermo

Palermo ist ein hippen Szene-Viertel und das Zentrum der Designer. Palermo Soho (Palermo viejo) hat viele Designer-Shops und um Plaza Serrano (Julio Cortaza) und Plaza Armenia häufen sich Bars, Restaurants und Cafes. Dadurch ist das Viertel von Touristen sehr beliebt. Es gibt viele Hostels und Appartements in alten, renovierten Kolonialhäuser.
Das Viertal hat viele Baumaleen, hat grosse Parks in der nähe (Bosques de Palermo) und ist somit das grünste Viertel von Bs As.
Durch das hohe Touristenaufkommen sind die Polizeiptrouillen auch entsprechend häufiger. Das Quartier gilt als "sicher".
Ich empfehle grundsätzlich dieses Quartier, wobei die Unterkunft nicht gleich an Hauptstrassen, bei der Zuglinie oder in der nähe von Clubs gewählt werden sollte.

San Telmo

San Telmo gilt als die "Altstadt" obwohl auch in Palermo viele gleichaltrige Häuser bestehen (besonders um die Plaza Armenia). Im gegenzug besitzt San Telmo jedoch keine Hochhäuser. Die Strassen und Gehwege sind jedoch auch viel enger und laden weniger zum flanieren ein. Das wichtigste in San Telmo ist die Strasse Defense, wo jeden Sonntag der Flohmarkt von San Telmo stattfindet. San Telmo hat ebenfalls einige Bars und Discos doch deutlich weniger als Palermo.

Zentrum

Hochhäuser und viel Verkehr und somit eher lärmig. Hat viele 4 und 5-Sterne Bunker. Kulturell bietet das Zentrum vor allem Theater.

Recoleta

Ebenfalls viele Hochhäuser, eher das chic-Viertel.

Almagro

Eher das Porteño Viertel. Somit aber auch authentischer.

Villa Crespo

Neuerdings das Outlet-Viertel. Wohnen jedoch ebenfalls hauptsächlich Porteños in dieser Zone, somit kaum Hotels.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen